Anschlussstücke - Verlängerungen
Adapter

 
 
 

Für weiterführende Informationen zu den einzelnen Anschlussstücken wie Gewindegrößen, Längen und Material, klicken Sie bitte auf das Bild!

 

Anschlussstücke werden als Adapter, Verlängerung, Schmiernippelverlängerung oder Reduzierung verwendet.
Es gibt sie in verschiedenen Längen und Gewindegrößen, damit jede Schmierstelle erreicht werden kann.


Grundsätzlich ist eine Anschlussstück Verlängerung bzw. eine Schmiernippel Verlängerungen nichts anderes als ein Adapter. Das Anschlussstück dient als Verbindungsstück, das in der Verbindungstechnik nicht mehr wegzudenken ist und in vielen Industriebranchen eingesetzt wird.

In der Zentralschmiertechnik wird die Anschlussstück Verlängerung für Rohr- und Schlauchverbindungen unterschiedlicher Nennweiten  und Schraub- bzw. Steckverbindungen (Push-in) verwendet.
Die Firma Fritsche bietet ausschließlich Anschlussstück Verlängerungen für lötlose Verschraubungen an.

 


Es wird grundsätzlichen zwischen zwei Gewindetypen unterschieden:

Anschlussstück Verlängerungen haben ein kegeliges oder  zylindrisches  Einschraubgewinde  auf der einen Seite  und ein zylindrisches Innengewinde  auf der anderen Seite mit einer Senkung nach DIN 3854 / DIN 3862 für lötlose Rohrverschraubungen. Das keglige  Einschraubgewinde wird z.B. in eine Schmierstelle  oder in einen Verteiler  verschraubt und dichtet durch ihr kegeliges Gewinde flüssigkeitsdicht ab. Keglige Gewinde sind selbstdichtend.


Im Falle eines zylindrischen Gewindes wird die Abdichtung durch eine zusätzliche Dichtung erreicht. In das Innengewinde  wird  eine Einschraubverschraubung eingeschraubt. Somit dient das Anschlussstück z. B. als Verbindung zwischen einer schwer zugänglichen Schmierstelle und einer Rohrleitung. Durch das Anziehen der Überwurfschraube wird der Doppelkegelring durch die konisch zulaufende Innenseite des Anschlussstückes zusammengedrückt. Hierbei wird die Innenseite des Doppelkegelringes in die Außenwand des Kunststoffrohres geschnitten und dichtet formschlüssig ab.


Entsprechend der jeweiligen Anwendung,  wird die Anschlussstück Verlängerung  auch Schmiernippel Verlängerung oder  Reduzierstück genannt 



Übersicht der Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten

Direkte Verbindung zwischen  einer schwer  zugänglichen Schmierstelle und einer Rohrleitung. Es kann sich hier entweder um ein Kunststoffrohr oder um einen Hochdruckschlauch handeln. Für die Montage ist hier zu beachten, dass bei der Verwendung von bestimmten Kunststoffrohren eine Einsteckhülse zur Verstärkung benötigt wird und eine Überwurfschraube mit Kegelring. Für die Montage eines Stahlrohrs  sind keine Einsteckhülsen nötig.  Eine Schraubhülse und ein Rohrstutzen sind für die Montage eines Hochdruckschlauchs nötig.


Die Anschlussstück Verlängerung kann direkt in einem Verteiler geschraubt werden.


Als Verbindungselement dient die Anschlussstück Verlängerung  für kurze und lange Strecken mit einer oder auch zwei Schmierstellen einsetzbar.


Eine Anschlussstück Verlängerung wird auch als sogenannte Reduzierung verwendet. Hierbei handelt es sich um ein Anschlussstück das zwei  verschiedene  Gewindegrößen aufweist. Man spricht von einem Reduzierstück, wenn das Außengewinde größer ist als das Innengewinde.

 

Bitte beachten Sie, dass bei allen Arbeiten an der Anlage, unbedingt auf Sauberkeit zu achten ist. Schmutz in der Zentralschmieranlage führt zu unnötigen Störungen und Kosten.