Verbrauchsschmierung

Die  Verbauchsschmierung  ist durch intermittierende Schmierstoffförderung und ständigen Einsatz von frischem Schmierstoff gekennzeichnet.


Der geförderte Schmierstoff  nimmt nur einmal am Schmiervorgang teil, deshalb wird er in kleinen Mengen unter Verwendung von Dosierelementen den Schmierstellen zugeteilt. Nach dem Gebrauch wird der Schmierstoff, sofern er noch vorhanden ist, ausgetauscht oder es wird frischer Schmierstoff zugeführt.


Die Verbrauchsschmierung  erfordert eine genaue Steuerung.

Vorteile einer Verbrauchsschmierung:

  • genaueste Schmierstoffdosierung für jede Schmierstelle und geringer Schmierstoffverbrauch
  • gute Überwachungsmöglichkeit der Schmierstellen
  • Kopplung der Überwachung mit der Maschinensteuerung
  • Versorgung aller Arten von Schmierstellen
  • erweiterungsfähig: Anbaugeräte und dergleichen lassen sich später montieren